Start in den Niederlanden …

 

Auf der niederländischen Seite der heutigen Collenda fällt 1993 der Startschuss. Die EuroSystems Automatisering B.V. wird von Luuk de Vries and Rob Bit ins Leben gerufen. Die Basisanwendung Credit Navigator verfügt über zahlreiche Module, um die Prozesse im Forderungsmanagement zu automatisieren. Das Unternehmen fokussiert sich auf verschiedene Märkte, darunter Gerichtsvollzieher, aber auch den Getränkegroßhandel. Die Brauerei Heineken wird zu einem der größten Kunden des Unternehmens. Auch Gerichtsvollzieher wie der niederländische Branchenriese Rosmalen und Inkassounternehmen gehören zu Kundschaft der EuroSystems Group.

Die verschiedenen Märkte, in denen EuroSystems aktiv ist, spiegeln sich im Logo wider, das aus fünf verschiedenen Farben für jeden Tätigkeitsbereich steht:

EuroSystems-Firmensitz im Jahr 1994.Orange = EuroDipo/EuroDossier
Grün = EuroService
Gelb = EuroDrinks
Rot = Eurowijn
Blau = Omnivers

Später werden die Blöcke einheitlich im „EuroSystems“-Blau dargestellt.

Eine Besonderheit ist der Zusammenschluss der verschiedenen Nutzer von Credit Navigator. Im Rahmen der User Association mit dem Namen DipNed entwickeln alle Kunden die Software gemeinsam weiter. Die Teilnahme ist eine Pflicht, alle Mitglieder stellen ein eigenes Entwicklungsbudget zur Verfügung und erhalten im Gegenzug Anteile am Unternehmen.